FANDOM


Terranigma art14

Ark ist der Protagonist von Terranigma. Er ist Bewohner der Unterwelt und lebte in dem Dorf Crysta. Sein genaues Alter ist nicht bekannt, jedoch scheint er ein Teenager zu sein. Seine Freundin aus Kindertagen ist Melina aus Crysta.


GeschichteBearbeiten

Ark scheint ein Waise zu sein, jedenfalls ist seine genaue Herkunft nicht bekannt. Er wurde vom Weisen Crystas aufgezogen, in dessen Haus er lebt. Hier öffnet Ark eines Tages eine Tür und steigt in den Keller des Hauses hinab. Dort findet er Pandoras Truhe, das Heim einer Kreatur namens Fluffy. Dieser nimmt ihn mit in die Truhe und als Ark sie wieder verlässt, fallen alle Bewohner des Dorfes in eine Kältestarre.

Ark wird vom Weisen instruiert, die 5 Türme außerhalb des Dorfes aufzusuchen und dort die Seelen der Dorfbewohner zu befreien - gleichzeitig mit den Kontinenten der Oberwelt. Ist diese Aufgabe abgeschlossen, reist Ark selbst nach oben um das Leben auf die Kontinente zurückzubringen.

Neben den Pflanzen, den Vögeln und den Säugetieren befreit er die Menschheit und meistert im Verlauf des Abenteuers einige Aufgaben - bspw. durchquert er eine Zombiestadt und enträtselt das Geheimnis um Prinzessin Melina aus Storckholm, die am Hofe von Loire lebt. Später befreit er den Wissenschaftler Beruga aus seinem Kälteschlaf, was das Ende der Aufgabe des Weisen aus Crysta darstellt.

Doch Ark ist nicht bereit, seine Rolle als Marionette höherer Instanzen ohne weiteres zu akzepieren. Er wendet sich gegen seine Meister und sucht die fünf Mondsteine. Als er sie im Dürretal, dem Ort der letzten Schlacht zwischen Gut und Böse, am Südpol einsetzt, erscheint sein Gegenstück, der Held der Oberwelt. Dieser richtet Ark, der nach unbestimmter Zeit in Storckholm als wiedergeborenes Baby auftaucht. Nach einem Attentat-Versuch durch Fluffy und die unwissende Melina aus Crysta wird Ark als Held der Oberwelt durch die Anführer von Pflanzen, Tieren und der Menschen zum Helden berufen und erhält die Waffen des Helden,

Nun macht sich Ark auf und stellt Beruga in Sibirieren, dessen Luftschiff anschließend den Erdspalt in die Unterwelt öffnet. Ark kehrt in seine Heimat zurück und stellt sich dem Weisen aus Crysta, der sich als Agarak zu erkennen gibt. Am Ende vernichtet Ark Ragnara, den Gott der Unterwelt, was zum Ende der Unterwelt führt.

Als Teil der Schöpfung Ragnaras stirbt auch Ark. Eine Wiedergeburt in der Oberwelt ist jedoch denkbar, eine solche Szene wird am Ende nach dem Abspann angedeutet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki