FANDOM


Weltbild des SpielsBearbeiten

Einteilung in Ober- und UnterweltBearbeiten

Gemäß des Spielintros besteht der Planet Erde aus zwei Seelen, aus einem inneren und einem äußeren Antlitz. Seit Anbeginn der Erde stand das äußere Antlitz -  die Oberwelt - für Wachstum und das innere Antlitz - die Unterwelt - für Verfall. Im Zeitverlauf von Billionen von Jahren wurden diese beiden Kräfte irgendwann als Gott und Teufel, im Spielverlauf auch Light Gaia und Dark Gaia, bezeichnet.

Trotz des inneren Konflikts dieser beiden Kräfte entwickelten sich im Laufe vieler Jahre in einer Ersten Welt Lebensformen, von primitiven Bakterien über Pflanzen und Tiere bis hin zu den Menschen. Technologie und Industriealisierung revolutionierten die Entwicklung des Lebens auf der Erde. Doch der Kampf zwischen Gut und Böse fand immer noch statt, noch stärker als jemals zuvor. Der Konflikt fand seinen Höhepunkt auf dem südlichsten Punkt der Erde, nach dessen Ausgang keiner der beiden Mächte als Sieger hervorgehen konnte. Der Konflikt führte zur vorläufigen Zerstörung der Welt. Alle Kontinente der Oberwelt versanken in den Weltmeeren und die Unterwelt wurde im inneren des Planeten versiegelt.

Als Konsequenz sollte die Welt für lange Zeit in diesem Chaos versinken, bis irgendwann ein legendärer Held kommen soll, der die Welt wieder auferblühen lässt.

Analogien zum BuddhismusBearbeiten

im buddhistischen Weltbild, welches in mehrere Kreise unterteilt ist, unterscheidet man im zweiten Kreis zwischen der Ebene der Oberwelt und der Ebene der Unterwelt. Beide Ebenen sind als Halbkreise dargestellt. Vieles spricht dafür, dass sich das Spiel zumindest in diesem Bereich mit dem buddhistischen Weltbild deckt. Bewegt sich Ark im Spiel innerhalb der Unterwelt, so erzeugt das Spiel in der Kartenansicht im oberen Teil des Bildschirms einen dreidimensionalen Effekt, der eine Wölbung andeuten soll. Dabei könnte es sich um die Wölbung hin zum inneren Kreis des Weltbildes handeln. Aufgrund diverser Abweichungen mit dem buddhistischen Weltbild in anderen Abschnitten des Bildes und der deutlichen Vermischung diverser Elemente anderer Weltreligionen ist es jedoch unwahrscheinlich, dass die Entwickler beabsichtigten, das Spiel eindeutig am buddhistischen Weltbild auszurichten. Es handelt sich bei der Spielwelt womöglich um ein vollkommen eigen erdachtes Konstrukt, welches sich Elemente mehrerer Religionen zunutze macht. Dafür spricht auch, dass die Unterwelt im Spiel als inneres Antlitz und die oberwelt als äußeres Antlitz der Welt betrachtet wird, was also auf die Metapher des in Kreisen eingeteilten Weltbilds bedeuten würde, dass die Unterwelt der Innenkreis und die Oberwelt der Außenkreis der Welt wäre.

Merkmale einer Hollow Earth Theorie (siehe Theorie der hohlen Erde )Bearbeiten

Die Theorie von der hohlen Erde besagt, dass unser Planet Erde in seinem Zentrum hohl ist oder in sich einen weiteren Weltraum enthält, welcher wiederum Platz für Leben sein kann (im Falle des Spiels in Form der Unterwelt). Diese Theorie würde sich mit den Aussagen des Spielintros decken. Es scheint also, als habe der Entwickler Quintet hier das buddhistische Weltbild mit der Hohlsphärentheorie vermischt.

Analogien zum DualismusBearbeiten

(noch ausbauen...)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.